Strandung des Postdampfers REX am 27. Februar 1900

Zur Bilderfolge bitte Bild anklicken!

 
Projekte Unterwasserarchäologie

Folgende unterwasserarchäologische Projekte wurden in den
letzten Jahren von archaeomare durchgeführt:


2012 ........
Entdeckung eines Wracks, dass sowohl Segel als auch eine
Dampfmaschine aufweist. Bei diesem Wrack könnte es sich um
den Schraubendampfer »GROSSFÜRST CONSTANTIN II« handeln,
der 1861 durch Eispressung vor Rügen gesunken ist.
Die endgültige Identifikation des Wracks steht noch aus.

Entdeckung der Überreste des Postdampfer REX, der 1900 vor
der Kreideküste von Rügen gestrandet ist.

Dokumentation von Flugzeugresten vor der Nordküste von Rügen,
bei denen es sich vermutlich um einen amerikanischen Bomber
vom Typ B-17 handelt.

2011 ........
Dokumentation und Zustandsbewertung von 10 Schiffswracks
vor der Küste Rügens. Dazu gehören u.a. der 1894 vor Glowe
gesunkene Schoner AUGUSTE und die 1902 vor Wittow gesunkene
Kufftjalk EENDRACHT.

2010 ........
Entdeckung des Gaffelschoners HANSEAT, der 1942 vor Binz
gestrandet ist.

Sicherung und Beräumung von Schadstoffen am Kutter SOPHIE
SCHOLL, der im April 2010 bei der Überführung vor dem Nationalpark
Jasmund gesunken ist.

Dokumentation von 12 Wracks und Anomalien im Bereich der Prorer
Wiek, darunter des Wracks einer Ju88, dass 2012 durch die
Bundeswehr geborgen wurde, sowie des 1973 gesunkenen
Fischkutters FRIEDRICH ENGELS.

2009 ........
Erfassung von 8 Schiffswracks im Umfeld von Hiddensee, darunter die
1921 gesunkene GAIVOTA.

2008 ........
Dokumentation von 12 Untergangspositionen nördlich Rügens,
darunter die eines vermutlich aus dem 19. Jahrhundert stammenden
englischen Kriegsschiffes.

2007 ........
Entdeckung einer aus vier Schiffen bestehenden Schiffssperre westlich
Stralsunds, die vermutlich während der Napoleonischen Kriege
angelegt wurde.