Seegraswiese

Zur Bilderfolge bitte Bild anklicken!


verlorenes Netz

Zur Bilderfolge bitte Bild anklicken!


Das Meer - unser blaues Wunder

Drosos-Stiftung


Projekte Ökologie-Ostsee

Regelmäßige Dokumentation unterschiedlicher Lebensräume, wie
Seegraswiesen, Sandflächen, Hartgrund und Kreidefelsen und ihrer
Lebensgemeinschaften.

2015 ........
Dokumentation Nationalpark Jasmund/Vorpommersche Boddenlandschaft

Im Jahr 2015 war der archaeomare e.V. maßgeblich an der Durch-
führung des Projekts zur Erstellung der zweiteiligen Fernseh-
dokumentation „Geheimnisvolle Unterwasserwelt: Nationalpark
Jasmund / Vorpommersche Boddenlandschaft“ beteiligt.
Die Unterwasseraufnahmen entstanden zum Großteil an für die
Öffentlichkeit nicht betauchbaren Plätzen in den Nationalparkgebieten
vor der Küste Mecklenburg-Vorpommerns und bieten einen eindrucksvollen
Überblick der hier vorzufindenden Flora und Fauna.
Die Beiträge der Dokumentation können in der NDR-Mediathek unter
den folgenden Links abgerufen werden:
Geheimnisvolle Unterwasserwelt: Jasmund
und
Geheimnisvolle Unterwasserwelt: Boddenlandschaft.

2013–2014 ........
Netze im Meer – tödliche Fallen

Fischerei gehört zum Leben am und mit dem Meer – die Netze
sind das Handwerkszeug der Fischer, die den Fisch auf unsere
Teller bringen.
Trotz moderner Navigationstechnik und umsichtiger Arbeitsweise
mit den teuren Fanggeschirren, passiert es, dass Netze an Hinder-
nissen auf dem Meeresgrund verloren gehen. Die Kunststoffnetze
verrotten nicht, sondern bleiben lange intakt und können zur Gefahr
für Fische, Meeressäuger und Seevögel werden. Häufig entweichen
aus den Netzen Weichmacher und andere Giftstoffe. Ziel des Projekts
ist es, den Kenntnisstand zu den verlorenen Netzen zu verbessern,
die Entfernung dieses Meeresmülls vorzubereiten und Netze abzubergen.

Dazu findet ab Donnerstag, 26.06.14, 11 Uhr auch eine Sonderausstellung
im Deutschen Meeresmuseum Stralsund statt.
Weitere Informationen unter dem Punkt Aktuelles

Bei den Hackern, an denen die Netze hängen bleiben, handelt es sich
oft um Schiffswracks. Bei der Dokumentation und Bergung der Netze
achten die Taucher von archaeomare e.V. in besonderer Weise auf
die Berücksichtigung denkmalpflegerischer Aspekte.

archaeomare e.V. arbeitet in diesem Projekt gemeinsam mit
dem WWF und dem Deutschen Meeresmuseum.
Die Ergebnisse werden im Sommer 2014 in einer Sonderausstellung
des Deutschen Meeresmuseums der Öffentlichkeit präsentiert.

Das Projekt wird durch die Drosos Stiftung gefördert.
Es ist zudem eines der Projekte, die gemeinsam unter dem
Titel „Das Meer – unser Blaues Wunder“ einen Beitrag zur Realisierung
der Zielsetzungen des Entwicklungsplans Meer der Bundesregierung
leisten.

2008–2012 ........
Erfassung der Ausbreitung der Schiffsbohrmuschel Teredo navalis.
archaeomare e.V. überprüft den Befall an Buhnen, Wracks und
anderen marin abgelagerten Hölzern und kartiert diesen.